Blizzard verschenkt Shadowlands Base Edition

Das neue Addon zu dem bekannten MMORPG World of Warcraft ist in der Pipeline: Dragonflight. Blizzard lässt nun nichts unversucht, auch inaktive Spieler zurückzuholen. Pünktlich zur aktuellen Saison 4 spendiert Blizzard seinen Spielern eine kostenlose Basisversion der Schattenlande-Erweiterung, zusammen mit einem Charakter-Boost auf Stufe 50.

Das Angebot gilt für alle Spieler mit einem Battle.net-Account, die ein Exemplar von World of Warcraft und mindestens eine vorherige Erweiterungslizenz auf ihrem Account haben. Wenn ihr diese Voraussetzungen erfüllt und Shadowlands noch auf keinem eurer Accounts habt, qualifiziert ihr euch für ein Gratisexemplar und die Charaktererweiterung. Wenn ihr World of Warcraft besitzt, aber keine Lizenzen für frühere Erweiterungen habt, könnt ihr kein Gratisexemplar erhalten.

Sichert Euch die Gratis-Version von Shadowlands

Wie ihr die Gratis-Version erhaltet:

  1. Öffne die Battle.net Desktop App und log dich ein.
  2. Klick auf das Geschenksymbol oben rechts in der App neben dem Glockensymbol für Benachrichtigungen.
  3. Such deine Geschenke im Bestätigungsfenster und klick auf EINLÖSEN. Starte World of Warcraft® und freu dich über eine GRATIS-Version der Shadowlands Base Edition und eine Charakteraufwertung auf Stufe 50.

Ein Hinweis: *Wenn das Geschenksymbol nicht angezeigt wird, startet die Battle.net Desktop App neu. Es kann bis zu 7 Tage dauern, bis Shadowlands-Belohnungen abgewickelt werden.

WoW bleibt mit seinem MMORPG beim Abomodell

Auch wenn Blizzard immer wieder gute Aktionen fährt, bleibt die Abonnementgebühr zu bezahlen. Wir halten es trotzdem für ein ziemlich gutes Angebot, das von jetzt an bis zum 5. September verfügbar ist. Wenn ihr euch qualifiziert gibt es im Grunde keinen Grund, es sich entgehen zu lassen.

Damit dürfte Blizzard vermutlich ein paar alte Veteranen zurückholen und heiß auf die Veröffentlichung von Dragonflight Ende des Jahres machen. Vielleicht verhilft die Rückholaktion auch, die Bevölkerung stabil zu halten.

Die Pressemitteilung von Blizzard findet ihr hier.